Unternehmen

Unsere Kunden sind Organisationen und Unternehmen, die keine eigene Weiterbildungsabteilung haben und Angebote externer Dienstleister aktiv nutzen.

  • Als lernende Organisation verbessern wir die Qualität unserer Dienstleistungen und Produkte durch kontinuierliche Weiterentwicklung. Langjähriges Praxiswissen und Erfahrung zeichnen uns aus.
  • Ihre Situation, Ihr Problem ist unsere Arbeitsgrundlage: Wir verfügen über Expertenwissen und geeignete Methoden, die wir nach gründlicher Analyse einsetzen. Passgenau, praxisorientiert und effizient.
  • Wir begeistern Sie und Ihre MitarbeiterInnen und bringen neues Leben in Ihre Organisation oder Firma.

Unser Kerngeschäft umfasst die Arbeitsfelder:

  • Beratung und Begleitung von Teams, Ausbildern und Führungskräften.
  • Maßgeschneiderte Bildungsseminare für MitarbeiterInnen und MitarbeitervertreterInnen.
  • Trainings für Führungskräfte.
  • Entwicklung betrieblicher Weiterbildungskonzepte.
  • Coaching und Supervision.

Erfolgreiche Organisationen und Firmen treten aus der Masse heraus.

  • Sie sind außergewöhnlich und wirken anziehend.
  • Sie verfügen über kompetente MitarbeiterInnen, die sich mit den Organisations- und Firmenzielen identifizieren.
  • Erfolg macht attraktiv und zieht Erfolg nach sich.

Wir begleiten Sie auf ihrem Weg dorthin.

Veranstaltungen & Projekte:

  • Sozial 2035 – Armutsökonomie Sozial 2035 – Szenarien zu Armutsökonomie und Zusammenhalt in der Region –   Wie viel Armut verträgt die Region? Wo und wie werden die Armen 2035 wohnen, arbeiten und einkaufen? Wie viele Tafeln und Sozialkaufhäuser werden wir 2035 in der Region Aachen haben? Gibt es 2035 noch (sozialen) Frieden und Zusammenhalt in der Region? Kann der soziale Sektor selbst etwas gegen die ...
  • Zauber der Körpersprache 25.04.2015 9.30 Uhr – 17.00 Uhr In den vielen praktischen Übungen geht es nicht so sehr darum, was die einzelne Gesten und Haltungen bedeuten könnten, sondern wie ich meine körpersprachliche Wirkung gestalten kann, um authentisch zum gesprochenen Wort bei den Teilnehmern rüberzukommen. Einige Methoden wie Augendiagnostik oder Rapportarbeit sind bekannter, lohnen sich allerdings zu wiederholen und zu vertiefen. ...
  • Fortbildungen für Mitarbeiter/innen im Gesundheitssektor Das Nell-Breuning-Haus unterstützt Unternehmen bei der interkulturellen Öffnung ihres Betriebs. Wir möchten die Einstiegsmöglichkeiten von Personen mit und ohne Migrationshintergrund für eine Arbeit im Gesundheitssektor verbessern und einen langfristigen Verbleib im Unternehmen fördern. Im Rahmen dieses Auftrags erhalten Mitarbeiter/innen Fortbildungen die sie auf die Arbeit in vielfältigen Teams vorbereiten: interkulturelle und Diversity-Trainings (in Kooperation mit TP ...
  • Fortbildung: Clowns ohne Nasen Leichtigkeit in der letzten Lebensphase Zielgruppe Menschen, die in der Alten-, Pflege- und Demenzarbeit tätig sind Kernpunkte der Fortbildung Humor und Leichtigkeit entdecken und teilen: dem eigenen Clown auf der Spur, die anderen Menschen im Blick und das Miteinander spielerisch bereichern. Kommunizieren und aktivieren: Gefühle hören, ausdrücken und teilen lernen; Zugang und Verbundenheit suchen; mit den älteren Menschen intensiver leben ...
  • Alleinerziehende treffen Systeme. MIKA-Arbeitstagung Unter demTitel Alleinerziehende treffen Systeme. Systeme treffen Alleinerziehende. Perspektiven für eine nachhaltige Integration veranstaltet das Nell-Breuning-Haus in Zusammenarbeit mit dem Verein für allgemeine und berufliche Weiterbildung e.V., Alsdorf (VabW) am 15. Oktober 2013 eine MIKA-Arbeitstagung. Zeit: 10 – 15 Uhr Ort: Technologiezentrum am Europaplatz Aachen AGIT, Dennewartstr. 25/27, 52068 Aachen, Saal 1, großer Raum Anmeldungen erbeten bis zum 10. Oktober 2013 an Nicole Schneider beim VabW-Alsdorf per ...
  • Dialogforum: In Hülle und Fülle– was brauchen wir? 28.11.2013 von 16.30 – 21.00 Uhr Eine Dialogveranstaltung zur Begrenztheit der Quantität Überfluss – ein paradiesischer Zustand?  Eine Quelle des Glücks und der Zufriedenheit? Wie können wir unseren vorhandenen Reichtum ohne Reue genießen?  Wie können wir sinnvoll auswählen?  Welche Rolle spielt die Vielfalt des Angebotes für unser persönliches Wohlbefinden und unser Glücksgefühl? Was verleiht unserem Leben einen tieferen Sinn? ...
  • Dialogforum  „Die Last des Lächelns!““ Oder „Optimisten haben es leichter ?! In Kooperation mit der Dialoginitiative „Multiprofessioneller Konzepte“ Mal wieder geht etwas schief. Macht nichts – in der Krise liegt die Chance! Und aus Rückschlägen können Sie doch nur lernen. Alles ist machbar, Herr Nachbar! Lächeln Sie Probleme künftig einfach weg! Jede(r) weiß, Optimisten haben es leichter im Leben und in das halb ...
  • Hartz IV im Landtag Langzeitarbeitslose im Gespräch mit Arbeitsminister Guntram Schneider & Politiker/-innen im Landtag NRW über Hartz IV, Arbeit, Politik und ein gutes Leben 6. + 7. März 2012 Vorbereitungs-Workshop Hartz IV ist ein Synonym für die Kluft zwischen der Welt der Politik und der Lebenswelt der langzeitarbeitslosen Menschen geworden. Mit der Veranstaltung »Hartz IV im Landtag« werden wir diese offenbar sich fremden ...
  • Neue Medien – Social Media 02.03.2012 von 17.00 Uhr bis 03.03.2012 17.00 Uhr Unter dem Schlagwort Web 2.0 werden die neueren interaktiven und kollaborativen Elemente des Internets bezeichnet. In jüngerer Zeit hat sich jedoch auch der Begriff ‚Social Media’ zunehmend an Bedeutung gewonnen. Der Einzelne kann mit den neuen Techniken Informationen von Ereignissen zu Verfügung stellen und so die klassischen Medien ...
  • Dialogforum „Du bist unmöglich“ Vom Zugang und Umgang mit Agression – S-1963 10 November 2011 16.30 – 21.00 Uhr Im Umgang miteinander erwarten wir Respekt und Höflichkeit und gerade eben keine Aggression. Aggression ist verpönt und sollte am besten nicht vorkommen. Kinder im Kindergarten oder in der Schule, die aggressiv agieren, werden schnell als verhaltensgestört  qualifiziert.  Fühlen wir uns selbst ...

Seite drucken Seite drucken

Eine Seite zurück || Eine Seite vor